Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Das Spitzweg Spiel



Anzahl Spieler

Für 2 bis 4 Spieler
ab 10 Jahre


Spieldauer

Ca. 20 bis 40 Minuten


Bewertung (max. 10)

5 Punkte (HOlg)



Verlag

Kosmos
Kosmos


Autor

Fritz Gruber


Bild



Sonstiges:

Was hat ein bekannter Maler wie Carl Spitzweg mit einem Brettspiel zu tun? Ganz einfach, seine Gemälde wurden auf großformatige Karten gebannt und bilden die Grundlage eines stimmungsvollen Spieles, bei dem die Mitspieler versuchen die Bilder ihrer Sammlung möglichst punkteträchtig in mehrere Gemäldeausstellungen zu integrieren.

10 Karten mit Spitzwegbildern nennen die Spieler zu Beginn ihr Eigen, und diese gilt es nach bestimmten Regeln in immer umfangreicher werdende Ausstellungen zu legen. Die erste Ausstellung ist komplett und wird abgerechnet, wenn sie, abhängig von der Mitspielerzahl, eine bestimmmte Kartenzahl erreicht hat.
Für die Abrechnung sind die Kartenwerte (1 bis 10) wichtig. Jeder Spieler markiert Karten, die er in die Ausstellung legt, mit einen Markierungschip seiner Farbe, so dass bei der Wertung für jeden Spieler die Punkte ermittelt werden können.
So richtig Punkte bekommt man, wenn man die Ausstellung beenden kann, denn dann darf man seinen ermittelten Punktewert verdoppeln!

Doch wann und wie dürfen Karten in eine Ausstellung ausgespielt werden? Die Karten mit den Spitzwegbildern sind in thematische Kategorien eingeteilt und haben unterschiedliche Farbränder. Eine Karte darf immer dann ausgespielt werden, wenn sie am Ende in einer Reihe mit mindestens 3 Karten liegt. Sie muss weiterhin entweder farblich oder aufgrund ihres Kartenwertes in diese Reihe passen. Jokerkarten erleichtern das Ganze etwas.
Eine blaue Karte mit dem Wert 2 kann also entweder in eine Kartenreihe bestehend aus blauen oder 2er-Karten gespielt werden, wenn diese Reihe am Ende aus mindestens drei Karten besteht. Jede in eine Ausstellung gelegte Karte wird mit einem Markierungschip in der Farbe des jeweiligen Spielers versehen, man will ja bei der Abrechnung schließlich auch die Punkte kassieren!
Anschließend - nur wenn man eine oder mehrere Karten in die Ausstellung gelegt hat - muss eine Karte auf den Kunstmarkt (=Ablagestapel) gelegt werden. Der nächstfolgende Spieler darf nun vor seinem eigentlichen Zug entweder eine Karte vom verdeckten Stapel ziehen oder alle Karten vom Kunstmarkt aufnehmen!

Nach Fertigstellung und Wertung einer Ausstellung werden die ausliegenden Karten entfernt und eine neue Ausstellung mit einer Karte vom Nachziehstapel eröffnet, solange dieser noch nicht aufgebraucht ist.

Wer bei Spielende - der Nachziehstapel ist aufgebraucht und es kann keine Karte mehr ausgespielt werden - am meisten Punkte hat, gewinnt. Wichtig zu wissen ist, dass die Spielkarten, die man nach Spielende noch auf der Hand hat, Minuspunkte einbringen!

Am meisten Erfolg verspricht es Ausstellungen zu beenden, denn die doppelte Punktezahl bei der anschließenden Wertung ist schon sehr vorteilhaft. Wenn mann dann hin und wieder noch einen umfangreichen Aufnahmestapel aufnehmen kann und so immer ausreichend Karten auf der Hand hat - und damit natürlich auch leichter Ausstellungen beenden kann - ist man dem Sieg schon ein gutes Stück näher.
Das wars aber auch schon an taktischen Möglichkeiten. Der Rest ist locker-leichtes Spielvergnügen, insbesondere für Spitzweg-Liebhaber und solche die es werden wollen. Diese werden mit Sicherheit auch die beigelegte Broschüre zu schätzen wissen, die Informationen über den Maler und kann seine Werke beinhaltet.
Neben soliden Spielspass bietet das Spitzweg-Spiel also auch viel Künstlerisches und Informatives, was es unabhängig vom Spielerischen zu etwas ganz besonderes macht!

Vielen Dank an Kosmos für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(Kartenspiel)

Magic - Die Zusammenkunft
Middle Earth - The Wizzards
Hanabi
Android: Netrunner
Jäger + Späher
Blue Moon
Texas Holdem

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autor:
(Fritz Gruber)

Keine Spiele vom selben Autor
in der Datenbank gefunden !


Spiele vom selben Verlag:
(Kosmos)

Die Siedler von Catan
La Citta
Löwenherz
Die Siedler von Catan - Aufbruch der Händler
Jäger + Späher
Blue Moon
Der Herr der Ringe - Das Meisterquiz

weitere Treffer...


Spiele vom selben Jahrgang:
(2002)

Mexica
Puerto Rico
Dschunke
Pueblo
Die sieben Weisen
Keythedral
Goldland

weitere Treffer...