Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Eselsrennen



Anzahl Spieler

Für 2 bis 6 Spieler
ab 8 Jahre


Spieldauer

Ca. 20 Minuten


Bewertung (max. 10)

4 Punkte (HOlg)



Verlag

2F Spiele
2F Spiele


Autor

Doris Matthäus,
Frank Nestel


Bild



Sonstiges:

Wo immer man eine Ansammlung von Menschen antrifft gibt es auch einige unter ihnen, die sich der Wettleidenschaft nicht entziehen können. Und sind einmal keine Pferde für Pferdewetten da, gut, dann wird halt auf Esel gewettet! Die Bockigkeit der Esel verleiht dem Wetten auf diese Tiere sogar noch einen ganz besonderen Reiz!

Je nach Mitspielerzahl nehmen 3 oder 4 Esel am Rennen teil und jeder Spieler versucht den Zieleinlauf der Tiere so zu gestalten, daß seine Wettkarte möglichst genau erfüllt ist. Ein einfacher Zugmechanismus lädt zum Taktieren ein. Auf den Spielfeldern sind bunte Pfeile zu sehen, die die Zugrichtung der Grautiere angeben. Wer an die Reihe kommt, darf zunächst einen beliebigen Esel in Zielrichtung um ein Feld weiterziehen. Dieser Zug löst dann unter Umständen eine Reihe weiterer Züge aus, denn der Esel, der die Pfeilfarbe des soeben betretenen Feldes hat wird nun um ein Feld in Richtung dieses Pfeiles versetzt. Die Pfeilfarbe dieses Feldes ergibt zusammen mit der Pfeilrichtung dieses Feldes nun den Esel und die Richtung des nächsten Zuges vor. Diese Kettenreaktion läuft solange, bis ein Zielfeld entweder besetzt ist oder ein Pfeil die gleiche Farbe hat wie der Esel der dieses Feld gerade betreten hat.

Ist ein Zug beendet, kommt der nächste Spieler an die Reihe und versucht seine Favoriten möglichst weit nach vorne zu bringen. Auf den aufgewühlten Feldern kurz vor dem Ziel ist es auch möglich, daß eines der Tiere die Orientierung verliert und in die falsche Richtung läuft! Auf diesen Feldern darf der erste Zug eines Spielers auch rückwärts ausgeführt werden, wenn noch keines der Tiere das Ziel erreicht hat und der letzte Zug des Vorspielers dadurch nicht rückgängig gemacht würde. Schließlich haben die Esel das Ziel irgendwann erreicht und es kommt zur Auswertung der Handkarten der Spieler. Wer den ersten Platz auf seiner Karte richtig hat, bekommt 3 Punkte, für den zweiten Platz gibts 1 Punkt und wer den 1. und 2. Platz nur vertauscht hat, bekommt 2 Punkte. Esels-Rennen sollte über einige Runden gespielt und die jeweiligen Punkte notiert werden. Gesamtsieger ist, wer am Ende am meisten Punkte erreicht hat.

Esels-Rennen ist ein schnelles, kurzes Taktikspiel mit einer liebevollen Grafik (so wie man das von Doris Matthäus gewohnt ist!), das auch in voller Besetzung relativ schnell mal zwischendurch gespielt werden kann und trotzdem die "grauen Zellen" in Anspruch nimmt.

Vielen Dank an 2F Spiele für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(Taktik)

Dschunke
Java
La Citta
Löwenherz
Caylus
Mexica
Puerto Rico

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autorenteam:
(Doris Matthäus, Frank Nestel)

Ursuppe


Spiele vom selben Verlag:
(2F Spiele)

Keine Spiele vom selben Verlag
in der Datenbank gefunden !


Spiele vom selben Jahrgang:
(1989)

Ave Caesar
Abalone
Jenga
Regatta