Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Im Schatten des Drachen



Anzahl Spieler

Für 2 Spieler
ab 12 Jahre


Spieldauer

Ca. 60 bis 90 Minuten


Bewertung (max. 10)

8 Punkte (HOlg)



Verlag

Pegasus
Pegasus


Autor

Lutz Stepponat


Bild



Sonstiges:

Nachdem im vergangenen Jahr 2004 die Helden zurückkehrten und einen dunklen, namenlosen Herrscher bezwingen mußten ist dieses Mal ein furchterregender Drache der Gegner von diesmal nur zwei tapferen Helden.

Am Spielprinzip von "Die Rückkehr der Helden" hat sich beim Nachfolger nicht viel geändert. Das muß auch so sein, denn im Schatten des Drachen ist nicht nur ein eigenständiges Spiel mit ähnlichem Thema sondern auch eine Erweiterung zu "Die Rückkehr der Helden". Zwei von drei neue Helden (Ork, Paladin und Hobbit) sind diesmal unterwegs bzw. ergänzen das Heldenteam des letztjährigen Spiels.
Spielt man das Zweipersonenspiel, sind die beiden Helden diesmal in einer 3x3 Felder großen Fantasywelt auf der Suche nach den Bestandteilen zumindest einer von drei magischen Waffen, ohne die der Drache nicht zu besiegen ist. Dabei sind, wie schon beim Vorgänger, viele Abenteuer, Aufgaben und Begegnungen in Form von Plättchen zu bestehen mit deren Hilfe sich unter anderem die Fähigkeiten der Helden in den Bereichen Magie-, Fern- und Nahkampf steigern lassen. Die Schriftrollen mit dem geheimen Wissen um die Magie dieser Waffen wird von Wesen bewacht, die es zu besiegen gilt. Doch die Schriftrollen und Materialien alleine helfen auch noch nicht weiter, das Wissen muß auch angewandt werden und dazu sind nur die drei Magister Orpheus, Rondel und Hildebrandt in der Lage, zu denen man Schriftrolle und Material bringen muß.
Kommt ein Spieler an die Reihe, führt er zunächst die Bewegung seines Helden im Rahmen seiner Bewegungsfähigkeit aus und anschließend die Aktionen, wobei hier immer zunächst gekämpft wird, falls eine solche Situation besteht. Andere Aktionen sind neben dem Kampf beispielsweise Begegnungen (Personen, Gegenstände) oder Aufgaben, die man aufnehmen möchte, um sie zu erfüllen.
Sobald eine Aktion durchgeführt wird, ist die Bewegung für diesen Zug beendet.

So bestehen die beiden Helden Abenteuer und steigern ihre Fähigkeiten um letztendlich mit einer der magischen Waffen den Drachen als erster zu besiegen. Wer zu lange zögert läuft Gefahr, daß der Konkurrent zuvor kommt, wer zu früh losschlägt muß damit rechnen im Kampf gegen den Drachen zu unterliegen und daß bedeutet auf jeden Fall eine Niederlage.

Wer Im Schatten des Drachen als Erweiterung zu Rückkehr der Helden nutzt, hat jetzt zwei Möglichkeiten das Spiel siegreich zu beenden. Man muß entweder den Namenlosen oder den Drachen besiegen. Das jeweils überlebende Ãœbel ist dann nämlich so beeindruckt, daß es vorzieht, sich aus dem Staub zu machen.

Die hauptsächlichste "Rechtfertigung" für Im Schatten des Drachen als Erweiterung zu Rückkehr der Helden ist die Möglichkeit einen fünften und sechsten Spieler teilnehmen zu lassen. Ansonsten bringt die Erweiterung nicht wirklich Neues. Ein neuer "Endgegner", ja, und eine paar neue Landschaftsplättchen, aber ist das Aussreichend für eine Erweiterung? Ähnliches haben sich wohl auch Verlag und Autor gedacht und Im Schatten des Spiels zusätzlich (oder vielleicht auch in erster Linie) als eigenständiges Spiel gestaltet.
Doch auch hier stellt sich die Frage, ob das nötig war, denn schon die Rückkehr der Helden war prima zu zweit spielbar. Beide Bereiche für sich betrachtet (eigenständiges Spiel und Erweiterung) mag Im Schatten des Drachen überflüssig sein, zumindest wenn man Die Rückkehr der Helden bereits sein Eigen nennt. Alles zusammen gesehen hat man jedoch zwei Möglichkeiten dieses tolle Spielgefühl zu zweit zu erleben sowie sich auch mit mehr als "nur" vier Spielern ins Abenteuer zu stürzen. Mehr Helden zur Auswahl ist schon nicht schlecht und auch der Drache als weiterer Gegner bzw. Möglichkeit das Spiel zu gewinnen sind reizvoll genauso wie die neuen Landschaften, aber ob einem das ca. 25 EUR wert ist bzw. 30 EUR in der Deluxe-Ausgabe und sogar 45 EUR in der limitierten Deluxe-Ausgabe, muß jeder für sich entscheiden.

Wer die Rückkehr der Helden in der Deluxe- oder Limitierten Auflage besitzt und sich auch Im Schatten des Drachen zulegen möchte, der kommt nicht umhin wieder zur teuereren Version zu greifen.

Ein tolles Spiel jedenfalls ist Im Schatten des Drachen, da besteht kein Zweifel, genauso wie es Die Rückkehr der Helden ist.

Vielen Dank an Pegasus für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(2-Personenspiel, Fantasy)

Magic - Die Zusammenkunft
Paladine & Drachen
Dungeon Twister 2 - Prison
Der Herr der Ringe - Der Ringkrieg (Neuauflage)
X-Wing
Android: Netrunner
Jäger + Späher

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autor:
(Lutz Stepponat)

Rückkehr der Helden
Gefangen in der Geisterbahn


Spiele vom selben Verlag:
(Pegasus)

Thunderstone - Zorn der Elemente
Korsaren der Karibik
Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum
Im Wandel der Zeiten
Thunderstone
Thunderstone - Drachenturm
Thunderstone Advance

weitere Treffer...


Spiele vom selben Jahrgang:
(2004)

Der Herr der Ringe - Der Ringkrieg
Carcassonne - Die Stadt
Antiquity
Blue Moon
Einfach genial
Sankt Petersburg
Raja

weitere Treffer...