Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Kupferkessel Co



Anzahl Spieler

Für 2 Spieler
ab 6 Jahre


Spieldauer

Ca. 20 bis 30 Minuten


Bewertung (max. 10)

6 Punkte (HOlg)



Verlag

Goldsieber
Goldsieber


Autor

Günter Burkhardt
Günter Burkhardt


Bild



Sonstiges:

Zutaten so zu kombinieren, daß sie schmackhaft sind bzw. werden, ist die Kunst des Kochens. Bei Kupferkessel Co., dem Zweipersonenspiel aus dem Hause Goldsieber, geht es zwar nicht um den Geschmack - denn die Spieler sind Zauberköche und Hexen, deren Mixturen und Zutaten etwas eigenwillig sind, aber das wahllose Zusammentragen von Zutaten in den eigenen Kessel hat auch hier nicht den gewünschten Erfolg, nämlich die Chance auf Punkte um das Spiel zu gewinnen.

Alle Zutaten(-Karten) werden verdeckt gemischt und anschließend eine offene Auslage aus 6 x 6 Kärtchen gebildet, wobei die vier Eckfelder abgerundet und keine Zutaten sind. Alle übrigen Karten bilden einen Nachziehstapel.
Die Spieler umkreisen nun diese Auslage mit ihren Spielfiguren, ausgehend von ihren Start(eck)feldern, wobei die Zugweite immer durch die zuletzt gewählte und im jeweiligen Kupferkessel oben liegende Zutat vorgegeben ist. Die erste Zutat kommt durch zufälliges Ziehen vom Stapel in den eigenen imaginären Kessel. Das erreichte Zielfeld gibt die Reihe bzw. Spalte der Auslage vor, aus der man nun eine Zutat wählen darf. Der freiwerdende Platz wird durch eine neue Karte vom Nachzugstapel wieder aufgefüllt, solange der Vorrat reicht.

Worauf gilt es nun bei der Wahl der Zutat für den eigenen Kessel zu achten? Auf jeden Fall immer mehr als eine Zutat einer Art im Kessel haben! Grundsätzlich gilt: Je mehr Zutaten der selben Art man sammelt, desto besser. Pro Zutat gibt es vier Stück und schafft man es, drei oder vier Stücke davon im Kessel zu haben, bekommt man Pluspunkte, wobei Karten der eigenen Farbe doppelt zählen. Einzelne Zutaten einer Art bringen Minuspunkte. Auch hier gilt wieder: Karten der eigenen Farbe zählen doppelt, nur negativ in diesem Fall! Der Spieler mit den meisten Zutaten des Wertes 1 bekommt schließlich noch Sonderpunkte.
Wichtig, aber oftmals vernachlässigt bei der Wahl der Karten, ist die Tatsache, daß genau diese Karte die nächste Zugweite und damit die beim nächsten Zug zur Wahl stehenden Zutaten bestimmt. Wichtig für die Zugweite sind dann noch zwei Sachen. Zum einen werden durch die Figur des Mitspielers besetzte Felder einfach übersprungen und nicht mitgezählt, zum anderen darf man auf den vier Eckfeldern keine Zutaten-Karte wählen und in seinen Kessel legen, ein verlorener Zug also (unter Umständen).
Einige der wählbaren Karten tragen auch Symbole, die einen sofortigen Zweiten Zug ermöglichen, oder den Kupferkessel des Mitspielers explodieren lassen, so daß dessen ganz oben im Kessel liegende Zutat verloren geht.

Das Spiel endet, sobald eine Reihe oder Spalte der Auslage leer ist. Der Zauberkoch mit den meisten Punkten gewinnt!

Eine Variante in Form von Rezeptkarten, bei der beim Sammeln der Zutaten bestimmte Vorgaben erfüllt werden können, welche zusätzliche Punkte einbringen, ist gleich mit dabei und erhöht Spannung und Spielreiz nochmals erheblich.

Kupferkessel Co. ist ein kurzweiliges Zweierspiel, zur Abwechslung mal nicht von Kosmos, und bestens geeignet, wenn mal nicht genügend Mitspieler zur Hand sind. Knifflig wird das Ganze durch die Tatsache, daß man immer nur die oberste Karte des eigenen und des gegnerischen Kupferkessels sehen kann, es also wichtig ist, sich die Bestandteile seines Kessel zu merken. Am besten natürlich auch noch die im Kessel des Mitspielers, aber dann wirds richtig schwierig! Der Vergleich zu Memorie drängt sich auf, wobei man sich bei Kupferkessel Co. nicht die Auslage (die liegt ja offen), sondern den eigenen Ablagestapel (Kupferkessel) merken muß, wenn man nicht die falschen Zutaten sammeln will.

Vielen Dank an Goldsieber für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(2-Personenspiel)

Magic - Die Zusammenkunft
Paladine & Drachen
Dungeon Twister 2 - Prison
Der Herr der Ringe - Der Ringkrieg (Neuauflage)
X-Wing
Android: Netrunner
Jäger + Späher

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autor:
(Günter Burkhardt)

Darjeeling
Manitou
On Top
Maori
Herr der Ziegen
Cairo


Spiele vom selben Verlag:
(Goldsieber)

Big City
Africa
Goldland
Kardinal & König
Pfeffersäcke
Entdecker
Doge

weitere Treffer...


Spiele vom selben Jahrgang:
(2001)

Die Händler von Genua
Medina
Sternenschiff Catan
Der Herr der Ringe - Die Feinde
Hive
Capitol
Evo

weitere Treffer...