Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Schnapp, Land, Fluss



Anzahl Spieler

Für 2 bis 6 Spieler
ab 8 Jahre


Spieldauer

Ca. 15 Minuten


Bewertung (max. 10)

4 Punkte (HOlg)

Weitere Bewertungen

3 Punkte (Thomas Fischer)


Verlag

Amigo
Amigo


Autor

Haim Shafir


Bild



Sonstiges:

Diese interessante Stadt, Land, Fluss - Variante ist ein temporeiches Fun-Spiel, dass die Spaßfraktion unseres Spieletreffs restlos begeisterte. Lediglich unsere Taktiker und Wirtschaftstrategen hielten sich in ihrer Begeisterung zurück. Aber das ist mit Sicherheit nicht die Zielgruppe dieses Spieles?

Der Ablauf:

Das Spiel besteht aus 55 Buchstabenkarten und 33 Kategorienkarten. Die Buchstabenkarten sind überwiegend blau, nur einige Buchstaben wie z. B. "Q" oder "X/Y" weisen eine rote Farbe auf. Die blauen Karten bringen in der Endwertung je 1 Punkt, die roten Karten 2 Punkte, da die Begriffe meist schwerer zu erraten sind.
Die Grundregel besagt, dass 12 Buchstabenkarten zufällig ausgewählt und offen auf dem Tisch ausgelegt werden. Der Spieler, dessen Vorname zuerst im Alphabet kommt, beginnt. Er dreht eine Kategorienkarte wie z. B. "Tier" um. Wer zuerst einen Begriff gefunden hat, der mit einem der ausliegenden Buchstaben beginnt (z. B. Affe), ruft diesen laut aus und schlägt mit der Hand auf die entsprechende Buchstabenkarte (Vorsicht bei Ringträgern!). Die so ergatterte Karte wird als Gewinn vor sich abgelegt. Nur der schnellste Spieler erhält eine Karte als Gewinn. Wenn kein passender Begriff gefunden wird, wird eine neue Kategorienkarte aufgedeckt. Sollte dies dreimal hintereinander geschehen, endet das Spiel vorzeitig. Wird auf eine Karte geschlagen und ein Begriff genannt, der nicht mit dem Buchstaben beginnt, darf der Spieler in dieser Rund nicht mehr mitspielen und muss eine bereits gewonnene Buchstabenkarte (soweit vorhanden) abgeben.

Das Spielende:

Sobald die letzte Buchstabenkarte einen Besitzer gefunden hat, endet das Spiel. Nun addiert jeder die Punkte seiner Karten (blaue Karten: 1 Punkt, rote Karten: 2 Punkte). Der Spieler mit den meisten Punkten gewinnt. Man kann sich auch zu Beginn des Spieles darauf einigen, wie viele Spielerunden man machen möchte und kann dann am Ende der festgelegten Durchgänge den Gesamtsieger küren.

Varianten:

Spielleiter-Variante
Bei einem Spiel mit Kindern (z. B. Kindergeburtstagen) empfiehlt sich eventuell, eine Person als Spielleiter auszuwählen. Diese nimmt an dem Spiel nicht teil, sondern liest die Kategorienkarten vor und schlichtet eventuell bei Streitereien um gültige Begriffe.

Schnapp-soviel-Du-kannst-Variante
Das ist unsere Lieblingsvariante gewesen, die auch die Grundlage für die Beurteilung des Spieles war. So hat es uns zumindest am meisten Spaß gemacht. Der Beginn der Runde ist gleich. 12 Buchstabenkarten werden ausgelegt, die Kategoriekarte aufgedeckt. Nun spielen alle gleichzeitig, ohne Reihenfolge. Wer einen Begriff weiß, schlägt sofort darauf und nimmt die Buchstabenkarte als Gewinn, aber die Runde wird nicht beendet. Es wird weitergespielt nach dem Motto: Wissen, sagen, daraufschlagen! Jeder Spieler kann also mehrere Begriffe nennen und somit auch entsprechende Karten als Gewinn einheimsen. Die Runde ist erst beendet, wenn alle Buchstabenkarten vom Tisch genommen wurden oder Karten übrig sind, weil niemandem mehr ein Begriff einfällt. In diesem Fall werden die Karten wieder auf 12 aufgestockt und die nächste Kategoriekarte wird aufgedeckt.

Es werden mehrere Runden gespielt, bis alle Buchstaben aufgebraucht worden sind bzw. keine 12 Karten mehr ausgelegt werden können. Auch hier addiert jeder die Punkte seiner Karten (blaue Karten: 1 Punkt, rote Karten: 2 Punkte). Der Spieler mit den meisten Punkten ist Sieger!

Zusammenfassung:

Zunächst einmal - es ist definitiv ein Spaß-Spiel. Es schult das Reaktions- und Denkvermögen, legt aber - je nach Besetzung - auch ein hohes Tempo vor. Das kann von manchen als Stress empfunden werden. Spätestens nach der ersten Runde ist aber klar, wer das Spiel mag und wer nicht.
Unsere Spaßfraktion, die kommunikative Sachen liebt, hat eine Vorliebe für diesen schnellen Zeitvertreib. Es hat eine einfache Regel, alle können gleichzeitig agieren und es gibt keine Wartezeiten. Die Siegpunkte am Schluss sind eigentlich gar nicht so wichtig, es geht um den Spaß. Und der ist ohne Frage da.
Es sollten jedoch vor Beginn die Regeln für gültige Begriffe genau festgelegt werden, um Streitereien zu vermeiden. Z. Bsp. sollte bei den Kategorien Sportler, Musiker, Politiker etc. immer der Nachname genannt werden, aber auch Künstlernamen wie Prince oder Madonna sind zulässig. Bei Kategorien wie Schule, Zirkus, Meer, etc. sollten nur charakteristische Begriffe fallen und nicht etwa Sachen wie Menschen oder Sonnenstrahlen oder ähnliches. In den Bereichen Lied, Buch, Spielfilm bestehen die Titel meistens aus mehreren Wörtern. Auch hier sollte klar das erste Wort ausschlaggebend sein z. Bsp. "Alle meine Entchen".

Es besteht allerdings die Gefahr, dass bei immer gleicher Besetzung in bestimmten Kategorien immer wieder die selben Schlagwörter fallen. Das kann auf Dauer dann doch langweilig werden. Auch haben Neueinsteiger in einem eingespielten Team wenig Chancen.

Bei Unklarheiten sollten die Spieler sich mit einem Lächeln einigen und gegebenenfalls das Spiel kurz anhalten und abstimmen (haben wir alles schon getan), ob der Begriff zulässig ist. Denn es ist nur ein Spiel...aber ein lustiges!

Vielen Dank an Amigo für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(Kartenspiel)

Magic - Die Zusammenkunft
Middle Earth - The Wizzards
Hanabi
Android: Netrunner
Jäger + Späher
Blue Moon
Texas Holdem

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autor:
(Haim Shafir)

Keine Spiele vom selben Autor
in der Datenbank gefunden !


Spiele vom selben Verlag:
(Amigo)

Magic - Die Zusammenkunft
Santiago
Robo Rally
Billabong
Oltremare
Heimlich & Co.
Elfenland

weitere Treffer...


Spiele vom selben Jahrgang:
(2002)

Mexica
Puerto Rico
Dschunke
Pueblo
Die sieben Weisen
Keythedral
Goldland

weitere Treffer...