Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Blackjack
  Lieblingscasino
  Novoline Spiele
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Top Secret



Anzahl Spieler

Für 2 bis 4 Spieler
ab 10 Jahre


Spieldauer

Ca. 45 Minuten


Bewertung (max. 10)

4 Punkte (HOlg)



Verlag

Jumbo
Jumbo


Autor

Alex Randolph


Bild



Sonstiges:

Bis zu vier Geheimdienstorganisationen sind bei diesem Spiel daran interessiert, als erste Organisation 10 Staatsgeheimnisse zusammenzutragen um die nationale Sicherheit zu gewährleisten.

Der Spielplan zeigt die vier Hauptquartiere der Geheimorganisationen und jede Menge Städte. Jeder Geheimdienstleiter besitzt 4 Koffer einer Farbe, in die er seine Kofferkarten (das können Staatsgeheimnisse unterschiedlichen Wertes oder eine Bombe sein) verteilt. Anschließend werden die Koffer aller teilnehmenden Organisationen auf die entsprechenden Kofferfelder in den Städten verteilt. Die 7 Agenten der Spieler beginnen im eigenen Hauptquartier.

Jeder Spieler versucht nun als erster 10 Staatsgeheimnisse in sein Hauptquartier zu bringen. Was sich in den eigenen Koffern befindet weiß ja jeder Spieler, allerdings befinden sich in den eigenen Koffern zusammen nur 9 Staatsgeheimnisse und außerdem muß sich unter den ersten drei Koffern, die ins eigene Hauptquartier gebracht werden, mindestens ein gegnerischer Koffer befinden. Man kommt also nicht umhin, auch gegnerische Koffer zu ergattern (und hofft, daß es sich nicht ausgerechnet hier um eine Bombe handelt!).

Die Mitspieler kommen reihum zum Zug. Die Zugweite der Agenten ergibt sich aus einem Wurf mit 2 Spezialwürfeln. Das Würfelergebnis (0, 1, 2 oder 3) kann beliebig auf die eigenen Agenten verteilt werden. Einzige Einschränkung: Am Ende eines Zuges dürfen sich nie mehr als 2 Agenten derselben Farbe in einer Stadt aufhalten.
Zieht ein Agent in eine Stadt (oder auch nur hindurch), in der sich ein Koffer befindet (egal welche Farbe), kann er diesen mit- bzw. an sich nehmen. Besitzt der Agent bereits einen Koffer, kann er diesen in einer Stadt ablegen. Erreicht ein Agent mit einem Koffer sein Hauptquartier, wird der Inhalt des Koffers bekanntgegeben. Die entsprechende Kofferkarte wird aufgedeckt. Befand sich im Koffer eine Bombe, verliert der Spieler die Hälfte seiner Agenten, befanden sich Staatsgeheimnisse im Koffer, darf er sie offen vor sich ablegen.

Das Spiel endet sofort, wenn ein Spieler 10 Staatsgeheimnisse in seinem Hauptquartier zusammengetragen hat. Damit noch mehr Würze ins Spiel kommt, gehen feindliche Agenten, die sich in einer Stadt begegnen, nicht friedlich wieder auseinander, nein, das wäre zu einfach! Treffen feindliche Agenten in einer Stadt aufeinander (auch wenn einer der Agenten nur vorbeiziehen will!), kommt es zu einem Duell. In solch einem Fall wählt jeder der beteiligten Spieler eine seiner 7 Duellkarten mit den Werten 0, 0, 1, 2, 3, 4 oder 5 aus und legt sie verdeckt vor sich ab. Haben beide Spieler ihre Wahl getroffen, wird umgedreht, die höhere Zahl gewinnt, beide Karten werden aus dem Spiel genommen und erst dann zurückgegeben, wenn alle Duellkarten aufgebraucht wurden. Bei Zahlengleichheit gewinnt der Angreifer. Der unterlegene Agent wird vom Spielfeld genommen, es sei denn er hatte die Duellkarte mit der 0 gewählt. In diesem Fall muß der Agent nur ins Hauptquartier zurückkehren (ein eventuell mitgeführter Koffer bleibt selbstverständlich in der entsprechenden Stadt stehen!). Der Gewinner des Duells erhält zusätzlich zu seinen eventuell noch übrigen Restbewegungspunkten einen Bonuszug und darf zusätzlich eine Stadt weiterziehen (und einen eventuell vom Verlierer zurückgelassenen Koffer gleich mitnehmen).

Man hat schon ein mulmiges Gefühl, wenn man einen Koffer der Mitspieler ins eigene Hauptquartier bringt, so eine Bombe hat verheerende Auswirkungen. Aber es läßt sich nicht vermeiden. Vielleicht sollte man es aber aufschieben, bis vielleicht ein anderer eine Bombe "entschärft" hat und in den restlichen Koffern dieser Farbe keine Bombe mehr sein kann. Dann sind aber mit Sicherheit auch alle feindlichen Organisationen hinter diesen Koffern her. Taktik und Glück sind gefragt, um dieses Spiel zu gewinnen.

Vielen Dank an Jumbo für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(Taktik)

Dschunke
Java
La Citta
Löwenherz
Caylus
Mexica
Puerto Rico

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autor:
(Alex Randolph)

Rasende Roboter
Die Wikinger kommen
Sisimizi
Twixt
Buffalo
Pferdeäppel
Kameltreiber


Spiele vom selben Verlag:
(Jumbo)

Targui
Tycoon
Rheingold
Rummikub
Stratego
Um Reifenbreite
Wind & Wetter


Spiele vom selben Jahrgang:
(1985)

Keine Spiele vom selben Jahr
in der Datenbank gefunden !