Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Blackjack
  Lieblingscasino
  Novoline Spiele
  Onlinecasiontest
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

Neuland (2008)



Anzahl Spieler

Für 2 bis 4 Spieler
ab 14 Jahre


Spieldauer

Ca. 60 bis 120 Minuten


Bewertung (max. 10)

8 Punkte (HOlg)



Verlag

eggertspiele
eggertspiele


Autor

Peter
Peter Eggert,
Tobias Stapelfeld


Bild



Sonstiges:

Neuland ist zwar kein neues Spiel, es hat aber vier Jahre nach der ersten Auflage zumindest ein neues Gewand bekommen. Und das war auch allerhöchste Zeit, ist die Optik doch seiner Zeit das einzige Manko des ansonsten ziemlich guten Spiels gewesen. Zumindest meine Erwartungen an das neue Neuland waren also dementsprechend recht hoch und wurden - ich kann es vorweg nehmen - auch nicht enttäuscht.

Wer die Erstauflage kennt, der wird sich im neuen Neuland recht schnell zu Recht finden. Neu sind die Schubkarren, einer für jeden Spieler, mit denen jeder Spieler einmal während des Spiels einen langen Transportweg deutlich günstiger gestalten kann und Weggefallen ist die "Nahrungssuche", also das Produzieren von Nahrung durch den Einsatz von drei Aktionen, wofür nun vier Nahrungs- und Waldmarker im Spiel sind.
Im Übrigen ist das Spiel eigentlich dasselbe, doch die deutlich bessere Optik ist nicht nur für Erstspieler wesentlich ansprechender sondern verbessert auch das Spielgefühl für die alten Hasen, so zumindest in meinem Fall. Es macht einfach mehr Spaß als auf dem sicherlich funktionalen aber viel zu nüchternen Spielplan der Erstauflage, die genau aus diesem Grund möglicherweise nicht die Akzeptanz in der Spielerszene gefunden hat, die es mit Sicherheit verdient.

Aufgrund der regeltechnischen Nähe zur Erstauflage kann ich was den Spielablauf angeht auf die Erstauflage verweisen, genauso was das Fazit, die Einschätzung des Spiels angeht, mit Ausnahme der zur Optik getroffenen Aussagen. Diese ist zwar nach wie vor und wie immer Geschmackssache aber - und ich bin mir sicher, da werden mir nahezu alle zustimmen - deutlich ansprechender geworden.
Alle diejenigen, die das Spiel inhaltlich und thematisch angesprochen hat und die sich nur aus optischen Gründen vom Spielen haben abhalten lassen, sei dieses Spiel (nochmals) wärmstens ans Herz gelegt. Es ist was es schon immer war, ein super Spiel mit nun verbesserter Optik an dem jeder der sog. "Vielspieler" seine Freude haben wird.
Leichte Kost ist Neuland noch immer nicht, doch das ist für mich persönlich weder ein Problem gewesen, noch wird es eines werden.

Vielen Dank an eggertspiele für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(Aufbauspiel, Optimierungsspiel, Strategie)

Civilization
La Citta
Caylus
Puerto Rico
Tadsch Mahal
Tikal
Paladine & Drachen

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autorenteam:
(Peter Eggert, Tobias Stapelfeld)

Neuland (2004)


Spiele vom selben Verlag:
(eggertspiele)

Antike
Imperial
Cuba
Hamburgum
Machtspiele
Space Dealer
Village

weitere Treffer...


Spiele vom selben Jahrgang:
(2008)

Axis & Allies - Anniversary
Dominion
Age of Empires III
Descent - Altar der Verzweiflung
Merlins Macht
Kohle - Mit Volldampf zum Reichtum
Pandemie

weitere Treffer...