Holgs Spieleteufel       Würfel Teufel



  Startseite
  Editorial / Impressum
  News
  Rezensionen
  Forum (inkl. Ringkriegbereich)
  Meine Top Ten
  Spielecharts
  Spieleevents
  Wunschliste
  Verkaufsliste
  Zitate zum Thema Spiele
  Schweinfurter Spieletage
  Schweinfurter Spieletreff
  Lieblingscasino
  Novoline Spiele
  Links
  Counterstatistik
  RSS-Feed
  Awards
  holger.kiesel@spieleteufel.de
  Datenschutzerklärung
  Follow me on
  
   


 
   

El Gaucho



Anzahl Spieler

Für 2 bis 4 Spieler
ab 10 Jahre


Spieldauer

Ca. 45 bis 60 Minuten


Bewertung (max. 10)

7 Punkte (HOlg)



Verlag

Argentum Verlag
Argentum Verlag


Autor

Arve D. Fühler


Bild



Sonstiges:

Im Spiel El Gaucho finden sich die zwei bis vier Mitspieler in den Rollen von Rinderbaronen wieder, die ihre Gauchos in den Weiten der Pampa Rinder einfangen lassen, um zu gegebener Zeit möglichst wertvolle Rinderherden verschiedener Rassen verkaufen zu können, denn am Ende bemisst sich der Erfolg der Rinderbarone am erwirtschafteten Geld. Der Geldbestand der Spieler wird auf einer Leiste um den Spielplan herum festgehalten, auf dem neben der Pampa mit Weidefeldern, auf denen während des Spiels die begehrten Rinder zu finden und zu fangen sind, auch eine Estancia mit Gebäuden zu sehen ist.

Die Estancia besteht aus mehreren Gebäuden, in welche die Spieler ebenfalls mittels Würfeln Gauchos schicken können, um eine mit dem entsprechenden Gebäude verbundene Aktion nutzen zu können. Beispielsweise können hier Extraprämien beim Verkauf einer Rinderherde erzielt oder auch mal ein Rind von einer Weide eines Konkurrenten - natürlich nur versehentlich und es ist auch für eine Entschädigung gesorgt - weggefangen werden aber die meisten helfen beim Rinderfang und machen die Sache zumindest ein klein wenig einfacher.

Der Rinderfang ist nämlich keine einfache Sache und es gilt so einiges zu beachten. Die von der Mitspielerzahl abhängige zufällig gezogene Anzahl an Rinder in der Pampa liegen in unterschiedlich langen Reihen bestehend aus Weidefeldern offen, in Form von Plättchen nebeneinander aus. Sie gehören immer einer von fünf Rassen an und sind mit einem Zahlenwert versehen, der von 1 bis 12 reichen kann. Um nun ausliegende Rinder zu fangen wählt der Spieler am Zug aus neun zu Beginn jeder Runde geworfenen Würfeln zwei aus. Diese werden dann verwendet, um einen oder zwei der eigenen Gauchos auf Rindern einzusetzen, deren Werte den einzelnen Würfeln oder deren Summe entsprechen. Das oder die Rinder bekommt man nicht sofort, sondern erst, wenn am Ende einer Runde, also nachdem alle Spieler eine Aktion ausgeführt haben, auf allen anderen Rinder derselben (Weide-)Reihe ebenfalls Gauchos eingesetzt wurden.

Nicht immer wollen die Würfel dabei so richtig "mitspielen", insbesondere in einer Runde, in der man recht spät an die Reihe kommt und nur noch wenige Würfel zur Auswahl stehen. In solchen Fällen ist die Rinderjagd natürlich deutlich erschwert und so kann man mit seinen Gauchos Rinder, wenn schon nicht einfangen, so doch wenigstens reservieren. Dazu wird der Gaucho liegend auf einem Rind eingesetzt und mit dem/den Würfeln muss dann nur der kleinere Wert auf einem Rinderplättchen erreicht werden. Allerdings bleiben auf diese Weise reservierte Rinder auch dann auf ihren Feldern liegen, wenn alle Rinder der Reihe mit Gauchos belegt wurden und an ihre neuen Besitzer gehen. "Reservieren" ist eben nicht gleich einfangen.

Um ein reserviertes Rind schließlich doch irgendwann in seine Herde(n) zu integrieren, muss man den darauf platzierten Gaucho zunächst aufrichten und dafür den kleineren Zahlenwert auf dem Rinderplättchen ein weiteres Mal mit einem oder mehreren Würfeln erreichen. Das Reservieren von Rindern kostet also letztlich zwei Aktionen, verschafft einem aber die Möglichkeit sich auch bei ungünstigen Würfeln ein "wertvolles" Rind für die eigene Herde zu sichern.

Jedes Mal wenn Rinder von der Weide an Spieler verteilt werden, werden die freigewordenen Weidefelder durch neue, zufällig gezogene Rinder belegt, und zwar so lange, bis der Wert aller in einer Reihe ausliegenden Rinder größer als 20 ist, oder alle Plätze besetzt sind. Doch mit dem Erhalt der Rinder ist die Arbeit der Rinderbarone noch nicht erledigt!

Spieler die Rinder erhalten müssen diese in ihre Herden integrieren. Für jede Rinderrasse kann ein Spieler nur eine einzige Herde haben und das bzw. die neuen Rinder müssen ggf. in diese integriert werden. Dabei muss die Zahlenreihe der Rinderherde passend fortgesetzt werden, d.h. werden die Werte der Rinder einer Herde nach rechts hin immer kleiner, dann muss ein neues Rind, dass in diese Herde aufgenommen werden soll, einen kleineren Wert vorweisen als das letzte Rind dieser Herde bzw. umgekehrt. Konkret bedeutet das, dass man spätestens mit dem zweiten Rind einer Herde festlegt, ob die Zahlen der Rinderherde ansteigen oder abfallen.

Sollte es nicht möglich sein ein neues Rind regelkonform in die Herde zu integrieren, wird die gesamte bestehende Herde verkauft und das neue Rind bildet den Grundstock einer neuen Herde dieser Rasse. Der Erlös für eine Herde ergibt sich aus der Multiplikation der Anzahl der Rinder und dem Wert des Rindes, das den höchsten Wert in der Herde hat. Also hat das "wertvollste" Rind einer zu verkaufenden Herde den Wert neun und die Herde umfasst vier Rinder, dann beträgt der Erlös 4x9=36 Pesos.

Reihum werden auf diese Weise Runde um Runde Rinder gefangen, reserviert und in Herden verkauft, bis der Vorrat an neuen Rindern aufgebraucht ist. Eine laufende Runde wird ggf. noch zu Ende gespielt und anschließend eine letzte Abschlussrunde, in der keine Würfel mehr zum Einsatz kommen. In dieser letzten Runde werden nur noch die Gauchos auf den Aktionsfeldern, also den Gebäuden der Estancia, genutzt. Wer hier gut vorgeplant hat, kann aber durchaus auch in dieser Runde noch an Rinder kommen (über die Aktion Steppe oder einem Viehdiebstahl bei einem Konkurrenten) und diese sogar lukrativ verkaufen.

Am Ende dieser Abschlussrunde werden schließlich noch die durch (stehende) Gauchos besetzten Rinder in der Pampa an ihre Besitzer verteilt und sämtliche Herden verkauft. Wer dann am meisten Geld besitzt, darf sich zu Recht einen Rinderbaron nennen und hat das Spiel gewonnen.

El Gaucho ist ein lockeres Familienspiel mit einfachen, schnell verinnerlichten Regeln und angenehm kurzer Spieldauer, lässt aber dennoch ausreichend Raum für taktische Überlegungen und spricht damit nicht nur Gelegenheitsspieler an. Die zahlreich vorhandenen Würfel bergen natürlich ein gewisses Glückselement, allerdings nicht in dem Umfang, wie die Würfelzahl vermuten lässt. Der Würfelpool steht allen Spieler zur Verfügung, wobei man natürlich eine größere Auswahl hat, je früher man an der Reihe ist, aber diese Reihenfolge ändert sich ständig. Jeder ist mal in der glücklichen Situation aus allen Würfeln auswählen zu können bzw. nur noch sehr wenige Würfel zur Verfügung zu haben.

Kann man mit seinen Würfeln - der Mechanismus erinnert an Kingsburg - wirklich einmal beim Rinderfang nichts anfangen, konzentriert man sich eben mehr auf die Gebäudeaktionen oder reserviert sich ein "wichtiges" Rindvieh. Irgendwas geht immer und das verhindert Frust. Betrachtet man schließlich noch die Ausstattung, die nicht nur aus reichlich Holzmaterial und stabiler Pappe besteht sondern auch sehr ansprechend ist, sowie den Spielreiz, dann ist das Preis-Leistungs-Verhältnis bei El Gaucho unschlagbar! El Gaucho ist verglichen mit vielen anderen Spielen der diesjährigen Spiel 14 in Essen diesbezüglich eines der Schnäppchen des Jahres.

Vielen Dank an Argentum Verlag für das Rezensionsexemplar!


Ähnliche Spiele:
(Familienspiel, Optimierungsspiel, Taktik)

Dschunke
Java
La Citta
Löwenherz
Caylus
Mexica
Puerto Rico

weitere Treffer...


Spiele vom selben Autor:
(Arve D. Fühler)

Keine Spiele vom selben Autor
in der Datenbank gefunden !


Spiele vom selben Verlag:
(Argentum Verlag)

Keine Spiele vom selben Verlag
in der Datenbank gefunden !


Spiele vom selben Jahrgang:
(2014)

Die Schlacht der fünf Heere
Jäger + Späher
Die Legenden von Andor: Die Reise in den Norden
Die Staufer
Eldritch Horror
Love Letter
Istanbul

weitere Treffer...